Karnevalwitze

Wer als Gast an den Karnevalstagen nach Köln kommt, sollte neben den wichtigsten Begriffen der kölschen “Sproch” auch ein paar Karnevalwitze auf Lager haben.

Schaden kann es nicht. Achten sie nur darauf, keine beleidigenden Witze zu machen. Auch die besten Büttenredner im Kölner Karneval pflegen einen zwar manchmal direkten Humor, aber nie auf Kosten von Menschen und Gruppen, die es nicht verdient haben.

Hier also ein kleine Auswahl.

Was haben Berliner mit Karneval am Hut?
Sie werden gegessen!”

‘Hallo Hugo, stell dir vor, ich werde Vater.’ -
‘Und warum machst du so ein trauriges Gesicht?’ -
‘Na ja, ich muss es noch meiner Frau erzählen.’

Was haben Berliner mit Karneval am Hut? -
Sie werden gegessen!”

‘Hallo Hugo, stell dir vor, ich werde Vater.’ -
‘Und warum machst du so ein trauriges Gesicht?’ -
‘Na ja, ich muss es noch meiner Frau erzählen.’

Wie heißt das Fleisch des Karnevalisten? – Tatar

Polizist hält einen Faschingnarren am Aschermittwoch mit seinem PKW an: “Führerschein Kontrolle. Haben Sie noch Restalkohol?” Der Faschingnarre erbost: “Ist das ein Witz? Ich besteche niemand, der Rest Alkohol bleibt bei mir”

Fritz kann sich nicht entschließen, in welcher Verkleidung er zum Faschingsball gehen soll. Also fragt er seinen Kumpel Jupp, wie sich dieser verkleidet.
“Ich”, sagt Jupp, “gehe als alte Kartoffel.”
“Als Kartoffel?”
“Ja, ich hab’ mir gedacht, schmutzig und faltig bin ich eh schon und einen grossen Keimling hab’ ich ebenfalls!”

Was haben Berliner mit Karneval am Hut? -
Sie werden gegessen!”

‘Hallo Hugo, stell dir vor, ich werde Vater.’ -
‘Und warum machst du so ein trauriges Gesicht?’ -
‘Na ja, ich muss es noch meiner Frau erzählen.’

Wie heißt das Fleisch des Karnevalisten? – Tatar

Polizist hält einen Faschingnarren am Aschermittwoch mit seinem PKW an: “Führerschein Kontrolle. Haben Sie noch Restalkohol?” Der Faschingnarre erbost: “Ist das ein Witz? Ich besteche niemand, der Rest Alkohol bleibt bei mir”

Fritz kann sich nicht entschließen, in welcher Verkleidung er zum Faschingsball gehen soll. Also fragt er seinen Kumpel Jupp, wie sich dieser verkleidet.
“Ich”, sagt Jupp, “gehe als alte Kartoffel.”
“Als Kartoffel?”
“Ja, ich hab’ mir gedacht, schmutzig und faltig bin ich eh schon und einen grossen Keimling hab’ ich ebenfalls!”

Bei einem Ball im Karneval: “Sind Sie für den nächsten Walzer frei?” –
“Ja sicher, ich bin noch frei!” –
“Würden Sie dann wohl auf mein Sektglas aufpassen?”

Was haben Berliner mit Karneval am Hut? -
Sie werden gegessen!”

‘Hallo Hugo, stell dir vor, ich werde Vater.’ -
‘Und warum machst du so ein trauriges Gesicht?’ -
‘Na ja, ich muss es noch meiner Frau erzählen.’

Wie heißt das Fleisch des Karnevalisten? – Tatar

Polizist hält einen Faschingnarren am Aschermittwoch mit seinem PKW an: “Führerschein Kontrolle. Haben Sie noch Restalkohol?” Der Faschingnarre erbost: “Ist das ein Witz? Ich besteche niemand, der Rest Alkohol bleibt bei mir”

Fritz kann sich nicht entschließen, in welcher Verkleidung er zum Faschingsball gehen soll. Also fragt er seinen Kumpel Jupp, wie sich dieser verkleidet.
“Ich”, sagt Jupp, “gehe als alte Kartoffel.”
“Als Kartoffel?”
“Ja, ich hab’ mir gedacht, schmutzig und faltig bin ich eh schon und einen grossen Keimling hab’ ich ebenfalls!”

Bei einem Ball im Karneval: “Sind Sie für den nächsten Walzer frei?” –

“Ja sicher, ich bin noch frei!” –

“Würden Sie dann wohl auf mein Sektglas aufpassen?”

Jeck fragt seine neue Jeckin-Bekanntschaft: “Wann hast du denn Geburtstag?”
Sie antwortet “am 9. Juli!”
Fragt der Jeck ungeduldig “und welches Jahr?”
Antwortet sie mit ernster Mine “Jedes Jahr natürlich!”

Polizist hält Jeck mit seinem Auto an: “Verkehrskontrolle. Haben Sie noch Restalkohol?”
Der Jeck grimmig: “Ich verbitte mir diese Bettelei!”

Hungriger Jäck zum vorbeilaufenden Ober: “Ich hätte gerne die Karte bitte!”
Ober: “Mit Briefmarke dazu?”

Was ist ein Knöppelchens Jung?
Trommler in der Karnevals-Musiktruppe

Im Schlafzimmer. Sie bittet ihn: “Knöpf bitte meine Bluse auf und leg sie dort hin. Und jetzt meinen BH. Und jetzt zieh meinen Rock aus….und auch den Slip.” Er macht, wie ihm befohlen. Sie: “Und das war das letzte Mal, dass ich Dich in meinen Klamotten erwische!”

„Guck‘ mal, die Polizei sucht einen Mann, der an den Karnevalstagen Frauen begrapscht“. -
„Meinst Du, das wäre ein Job für mich?“

2 comments for “Karnevalwitze

  1. Manfred A. Günther
    10. März 2011 at 18:08

    Fragt der Sitzungspräsident den Kapellmeister:
    “Wie klingt eine Klarinette am Schönsten?”
    “Keine Ahnung”
    “Leise knisternd im Kamin.”
    Kölle Alaaf!!

  2. xxx
    14. Februar 2012 at 17:48

    blöde kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *